Herzlich Willkommen bei Futura Ansbach!

                                                                                                                                                                      aktualisiert: Mw 25.09.2018

Fotos: Inge Müller, Martin Merklein, Maria Westerveld

In unserem Wohnprojekt leben 25 Frauen und Männer

zwischen 52 und 83 Jahren und eine 25-jährige junge Frau.

Unser Jahresprogramm umfasst monatliche Veranstaltungen, zu denen wir regelmäßig Vereinsmitglieder, Interessierte, Nachbarn und Bekannte einladen.

Darüber hinaus erleben wir in unserer Hausgemeinschaft je nach Lust, Freude und Engagement der MitbewohnerInnen, rege Möglichkeiten des Miteinanders.

Sommer - Außenansicht &  Winter - Innenansicht

von unserem Futurahaus.


manchmal findet sich niemand mehr im Garten

auf der Bank  oder im Liegestuhl ...

... aber direkt von einem Balkon zum anderen ist wird immer wieder gern geratscht!


Doch jetzt, wo die Tage wieder kürzer und kälter werden, wird  unsere Sofaecke sicherlich wieder für einige ein regelmäßiger Treffpunkt werden...

 

 


Dieses Projekt wird aus Mitteln

des Bayrischen Staatsministeriums

für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Im Jahr 2015 erhielten wir vom Bayrischen Staat,       eine Anschubfinanzierung zur Einrichtung

unseres Gemeinschaftsraumes und der Küche. 

Sie kann sich sehen lassen und wird viel genutzt!


Über den Zeitraum vom Januar 2016 bis zum 31.12.2017 wurden uns in 13 Workshops zur Gemeinschaftsfindung, eine fachkundige systemische Begleitung durch Beate Dittrich, ermöglicht. Das ZBFS zahlte 90% der Kosten.

Herzlichen Dank!



... oder wir kommen miteinander  in Bewegung!

                          Denn für das Jahr 2018 lautet unser Motto                         

BEWEGUNG

So wünschen wir uns selbst, allen Lesern und Leserinnen hier auf der homepage 

und allen Gästen bei uns im Haus

körperliche und geistige Beweglichkeit!!!

Wie sagte unsere jüngste Mitbewohnerin, Carolina, einmal:

 

"Meine Omis sind fitter als ich!"

...sicherlich wollte sie uns mit ihrer Aussage eine Freude machen.