aktualisiert: Mw 12.07.2020

Herzlich Willkommen beim Wohnprojekt Futura e.V. in Ansbach!

Die Fotos - mit Untertiteln - können durch einfaches  Anklicken vergrößert werden.

In unserem Wohnprojekt leben 25 Frauen und Männer zwischen 55 und 85 Jahren.

Unser Jahresprogramm umfasst monatliche Veranstaltungen, zu denen wir

regelmäßig Vereinsmitglieder, Interessierte, Nachbarn und Bekannte einladen.

Darüber hinaus erleben wir in unserer Hausgemeinschaft je nach Lust, Freude und Engagement der MitbewohnerInnen, rege Möglichkeiten des Miteinanders.


SEIN in der Krisenzeit 2020

Schaut genau hin  -  auch hinein in diese  Kugel ...
Schaut genau hin - auch hinein in diese Kugel ...

 

 

 

 

 

 

 

 

März, April, Mai, Juni, Juli 2020

Diese Zeit prägt uns.

Wie wir, im Wohnprojekt Futura, die Zeit gestalten,

möchte ich mit einigen Fotos und Bildern, die in diesen Tagen entstanden sind, zum Ausdruck bringen.



Gespräch zum Thema

- Gemeinwohlökonomie -

Wirtschaft neu denken -  hin zu einer ethischen Marktwirtschaft

Franz Mühlbauer referiert und lädt zum Gespräch ein


- Reisen im Wohnzimmer -

 ein Film über Cornwall

wie bei jeder Reise

genießen Alle auch die Speisen fremder Länder

 

samt (fast) originalem Cream-Tee,

sowie Scones mit Schmand und Erdbeermarmelade



Malen und immer wieder gerne malen mit gemeinsamer Mahlzeit

Erika W.  bei der Wandgestaltung im Frühjahr 2020
Erika W. bei der Wandgestaltung im Frühjahr 2020

So oder So...

endlich mal die Beine in Ruhe hochlegen...
endlich mal die Beine in Ruhe hochlegen...

... und manchmal ein Ausflug mit meinem Enkel, Benjamin - trotz Corona - ohne Angst

Erika, Martin und Chanchal beim gemeinsamen Mahl
Erika, Martin und Chanchal beim gemeinsamen Mahl



Wir treffen uns nachmittags - Irene liest in Fortsetzung vor.

Wir erleben Gemeinschaft in "Coronazeiten".


Oder - wer mag, trifft sich zum freien Tanzen


heute erklingen griechische Klänge in unserem Hof


 

Oder - ein Festtag wird genutzt, um beim gemeinsamen Essen zusammenzukommen.

hier beim gemeinsamen Karpfenessen draußen
hier beim gemeinsamen Karpfenessen draußen
und drinnen - die Freude verbindet alle
und drinnen - die Freude verbindet alle


Und wir feiern bei strahlendem Sonnenschein

mit Regenschirmen

den Siebzigsten von Ingeborg

Ein gesegnetes neues Lebensjahrzehnt

wünschen alle im Haus!

 

 

 

 

mit einer Darbietung

der besonderen Art...

 

 

 

...da sonst Ingeborg für uns 

gymnastischen Übungen anleitet

 

 

 

 

es kommt an,

auf Freude, Achtsamkeit und Koordination



Oder - wer Lust hat, kommt auf die Einladung hin, zum Malen


Jutta Vildosola,

über 80-jährig,                 

immer schöpferisch tätig

Das Haiku zeichnet sich zum einen durch seine Form und zum anderen durch seinen Inhalt aus.

Es handelt sich um einen Dreizeiler, der sich in 5-7-5  japanische Moren (japanische Lauteinheiten) unterteilt.


mit Bild und zwei Haikus,

die sie beim gemeinsamen Mahl

am Maltag entwickelte.


Ich mag Futura

Die Leut sind so lieb und nett

Ich werde gesund!

 

 

Die Kunst macht hungrig

Drum kommen wir zum Malen

Streit um die Kruste 

(Beates Reisauflauf)

 



Ja -  da war auch noch die Entdeckung von Ruth in der FLZ

Malwettbewerb

"Zuhause ist es doch am schönsten?!"

Museum für Franken

Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte

in Würzburg, Festung Marienberg


das war im April 2020
das war im April 2020

 

 

 

 

 

 

Gisela griff die Idee auf,

legte Stifte und Papier im Gruppenraum aus

und begann...

...und jetzt im Juni die Nachricht:

Gisela, Beate, Chanchal, Erika, Irene und Martin haben mit ihrem Bild den 1. Preis im Malwettbewerb  gewonnen.

Wir freuen uns mit ihnen!